Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Kampagne "Wir arbeiten für Ihr Leben gern." - Start in neue Runde

18.05.2017 - Die Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ von KBV und Kassenärztlichen Vereinigungen geht in die nächste Runde. Seit Dienstag sind die ersten neuen Plakatmotive zu sehen. Diese werden in allen Landeshauptstädten und an allen IC/ICE-Bahnhöfen in den kommenden Wochen präsent sein.

Die Plakate zeigen die Ärzte und Psychotherapeuten in ihrem realen Arbeitsumfeld und veranschaulichen die hohe Leistungsfähigkeit der ambulanten Versorgung in unterschiedlichen Bereichen. Das Spektrum reicht vom großstädtischen Wohnviertel über ein Pflegeheim bis hin zur Versorgung auf dem Land. Insgesamt gibt es sechs Motive.

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Auch bei Gegenwind." Dr. Sabine Meinold, Hausärztin

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Auch bei Gegenwind." Dr. Sabine Meinold, Hausärztin

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Auch dort, wo es sich zurückzieht." Dr. Jörg Wendtland, Kardiologe

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Auch dort, wo es sich zurückzieht." Dr. Jörg Wendtland, Kardiologe

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und mache alles mit Ihnen durch. Auch die Nacht." Matthias Träger, Orthopäde

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und mache alles mit Ihnen durch. Auch die Nacht." Matthias Träger, Orthopäde

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und fördere, was alle fordern: den ärztlichen Nachwuchs." Dr. Johannes Grünitz, Hausarzt, mit Dr. Janine Feurer, Hausärztin

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und fördere, was alle fordern: den ärztlichen Nachwuchs." Dr. Johannes Grünitz, Hausarzt, mit Dr. Janine Feurer, Hausärztin

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und höre hin, wo andere wegschauen." Silvia Liebenau, Psychotherapeutin

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Und höre hin, wo andere wegschauen." Silvia Liebenau, Psychotherapeutin

  • Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Morgens. Mittags. Und am Lebensabend." Irmgard Landgraf, Hausärztin im Seniorenheim

    Plakat "Ich arbeite für Ihr Leben gern. Morgens. Mittags. Und am Lebensabend." Irmgard Landgraf, Hausärztin im Seniorenheim

Zwei Plakatwellen mit weiteren Motiven folgen Ende Juni und im Oktober in Berlin. Dabei wendet sich die Kampagne im Bundestagswahljahr mit ihren Botschaften verstärkt auch an die Politik. So fahren sogenannte Poster-Cars mit entsprechenden Botschaften wie „Es gibt tolle Krankenhäuser. Wir sorgen dafür, dass Sie nicht dorthin müssen“ durch das politische Berlin.

Gassen: Gute Arbeit trotz schwieriger Bedingungen

„Wir wollen deutlich machen, was die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten jeden Tag leisten, und das, obwohl die Bedingungen zunehmend schwieriger werden“, betonte KBV-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Gassen. Herausgestellt werde auch, welche Fülle von Maßnahmen die Kassenärztlichen Vereinigungen bereits ergriffen haben, um die ambulante medizinische Versorgung insbesondere in strukturschwachen Regionen sicherzustellen. „Vieles von dem, was die Politik teilweise vorschlägt, gibt es längst“, sagte Gassen.

Woche der ambulanten Versorgung im Juni

Die Plakatschaltung wird von vielfältigen Informationsmaterialien der KBV und der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) begleitet. So gibt es ein Kampagnen-Booklet im Pflaster-Design, das über die Leistungen und Herausforderungen der ambulanten Versorgung informiert und jeweils ein Best-Practice-Beispiel aus einer KV vorstellt.

Themenschwerpunkte sind hierbei unter anderem die Versorgung einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung, die Sicherstellung der medizinischen Versorgung in strukturschwachen Regionen sowie erfolgreiche Kooperationen bei der ambulanten und stationären Versorgung.

Außerdem wird die Kampagne von mehreren Aktionen flankiert: Ende Juni planen KBV und KVen gemeinsam die Woche der ambulanten Versorgung. Am 27. und 28. Juni wird in Berlin ein Sicherstellungskongress und am 11. Oktober der Tag des ärztlichen Bereitschaftsdienstes stattfinden.

Infopaket für die Praxen

Ärzte, Psychotherapeuten und deren Mitarbeiter können die Kampagne auch in diesem Jahr wieder unterstützen. Anfang Juni erhalten alle Praxen ein Infopaket mit einem Wartezimmerplakat sowie drei Exemplare der neuen Ausgaben des Patientenmagazins „Zimmer Eins“ – diesmal zum Schwerpunktthema „Freiheit“. Alle Materialien können auf der Kampagnenwebseite www.ihre-aerzte.de gegen eine geringe Schutzgebühr nachbestellt werden. Die neuen Plakatmotive sind dort ebenfalls zu sehen.

Lass dich nieder: Werben für die Niederlassung

Parallel zu den Plakaten der Hauptkampagne werden jetzt auch wieder auf den Campusflächen an den Hochschulen mit medizinischen Fakultäten Motive der Nachwuchskampagne aufgestellt. Darüber hinaus wird die Internetseite www.lass-dich-nieder.de und Präsenz auf Facebook www.facebook.com/lassdichnieder/ weiter ausgebaut.

Kampagnen-Kalender mit ausgewählten Terminen

 

Mai bis Oktober  Plakatschaltungen unter anderem in den Landeshauptstädten, auf den IC/ICE-Bahnhöfen und an Uni-Standorten, Anzeigen, Verteilung von Infomaterialien zur ambulanten Versorgung etc. 
Anfang Juni Versand Infopaket an alle Praxen, unter anderem mit neuem Patientenmagazin
26. bis 30. Juni bundesweite Woche der ambulanten Versorgung mit regionalen Aktionen und dem Sicherstellungskongress in Berlin
Ende September Versand Infopaket an alle Praxen, unter anderem mit neuem Patientenmagazin
11. Oktober Tag des ärztlichen Bereitschaftsdienstes

 

So können Praxen bei der Kampagne mitmachen

Ärzte und Psychotherapeuten, die die Kampagne unterstützen wollen, finden auf der Kampagnenseite www.ihre-aerzte.de Teaser- und Webbanner-Formate für die Praxis-Website zum kostenlosen Download. Plakate, Patientenbroschüren, das Wartezimmermagazin „Zimmer eins“ sowie weitere Kampagnen-Materialien können gegen eine geringe Schutzgebühr ebenfalls auf der Seite bestellt werden.

Fakten zur Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“

Im April 2013 starteten KBV und Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) mit dem Slogan „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ eine breit angelegte Aufklärungskampagne zur Arbeit niedergelassener Ärzte und Psychotherapeuten. Auf Großflächenplakaten, im Kino, im TV und online vermitteln seither Mediziner und Psychotherapeuten mit ihren Statements Einblicke in ihren ebenso fordernden wie schönen Beruf.

Die Kampagne hat es sich zum Ziel gesetzt, die Attraktivität des Arztberufes zu steigern und dem von Teilen der Politik und der Medien oft gezeichneten Negativbild eine lebendige und realistische Darstellung entgegenzusetzen. Thematisiert wurden in den vergangenen Jahren auch der zunehmende Ärztemangel und die wichtige Rolle niedergelassener Ärzte als Arbeitgeber.

Unter dem Motto „Lass dich nieder!“ sprechen KBV und KVen auch in diesem Jahr gezielt Nachwuchsmediziner an. Auf dem Informationsportal www.lass-dich-nieder.de finden Studierende sowie Ärzte in der Facharztausbildung Anregungen, Praxisbeispiele und Tipps rund um die Wege in die Niederlassung und den Praxisalltag.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten